Straßenhund in Sibiu

Netzwerk RumänienStreuner - der Verein und die Menschen dahinter

Das Netzwerk RumänienStreuner wurde am 16. August 2021 neu gegründet. Der Verein ist neu, aber wir, die Menschen dahinter – Ingrid Weidig und Bernhard Bödeker – sind seit 2009 aktiv im Tierschutz in Rumänien unterwegs, 2009 – 2011 u.a. in Miercurea Ciuc, Harghita. Seit 2012 waren wir maßgeblich am Aufbau der Initiative Karpatenstreuner e.V. beteiligt, und unser umfangreichstes Projekt war der Bau und die Einrichtung des Tierschutzzentrums Ditrău in den Karpaten seit 2015. Es ist ein „fröhliches Tierheim“ geworden für Hunde, die liebevoll versorgt werden und viel Freiheit auf dem großen Gelände haben, um fröhlich zu spielen und zu toben.

Zweimal im Jahr haben wir Kastrationsaktionen organisiert, bei denen Tierhalter ihre Hunde und Katzen auf unsere Kosten kastrieren lassen konnten. Dieses Angebot an die Menschen aus Ditrău und den umliegenden Gemeinden hat sehr viel Anklang gefunden und geholfen, die Anzahl der Straßentiere drastisch zu reduzieren. Darüber hinaus konnten eingefangene herrenlose Hunde im Tierheim aufgenommen werden und auf ein Leben bei Menschen im eigenen Zuhause vorbereitet werden. Die Initiative Karpatenstreuner e.V.  kümmert sich weiterhin um dieses Tierschutzzentrum.

Doch Rumänien ist groß und es gibt noch viel zu viele Streunertiere, Haus-und Hofhunde und deren Besitzer, die unsere Unterstützung brauchen.
Wie haben daher beschlossen, einen Neuanfang zu starten, weitere Kreise zu ziehen und wieder verstärkt an der Basis im Nordosten Rumäniens zu arbeiten. Die verlassenen heimatlosen Hunde und Katzen dort brauchen dringend unsere Hilfe!

Kurz nach der Gründung hat sich Tania Crymble unserem Verein angeschlossen, auch sie ist schon seit längerem als Pflegestelle für rumänische Hunde ehrenamtlich aktiv. Unsere gemeinsame Wurzel ist das Tierheim in Miercurea Ciuc. 

  • Wir unterstützen Kastrationsaktionen in  Städten und Dörfern für Straßenhunde und -katzen, sowie für Haustiere, deren Besitzer sich die Kosten für die Kastration ihrer Tiere nicht leisten können

  • Wir unterstützen Pflegestellen in Rumänien, die bereit sind, Straßenhunde und Katzen, sowie Hunde aus den Tötungslagern vorübergehend bei sich aufzunehmen, zu versorgen und auf ein neues Leben in einer Familie vorzubereiten

  • wir stellen einzelne Hunde vor, für die wir die Verantwortung übernommen haben, und für die wir ein schönes Zuhause bei tierlieben Menschen suchen.

Die Satzung des Vereins Netzwerk Rumänienstreuner als PDF-Datei

Das Team

Ingrid Weidig, 1. Vorsitzende, Pflegestelle, Adoptionen, Erlaubnis nach §11 TSchG
Bernhard Bödeker, 2. Vorsitzender, Kassenwart, Logistik
Tania Crymble, Pflegestelle, Adoptionen, Erlaubnis nach §11 TSchG
und unsere Dorfhunde von Weißenborn-Rambach

Spendenkonto
Sparkasse Werra Meißner
IBAN: DE45 5225 0030 0000 0527 95
BIC: HELADEF1ESW

Paypal
verein@rumaenienstreuner.de

Bitte die Funktion „Geld an Freunde und Familie senden“ nutzen, damit uns keine Gebühren entstehen.

© copyright 2021, Netzwerk RumänienStreuner